2L-Drachenland

CHDK – Canon Hacker Development Kit

Was ist CHDK ?

CHDK – Canon Hacker Development Kit ist eine Erweiterung der Firmware, die auf vielen digitalen Canon-Kompaktkameras (PowerShot- und Ixus) arbeitet.
CHDK wird auf die Speicherkarte kopiert und kann bei Bedarf nach dem Booten (manuell oder automatisch) geladen werden. Es bietet zusĂ€tzliche Funktionen an, die gegenwĂ€rtig von der nativen Kamera-Firmware nicht zur VerfĂŒgung gestellt werden.

CHDK ist kein dauerhaftes Firmware-Upgrade: sie entscheiden, wie es geladen wird (manuell oder automatisch) und Sie können es ebenso leicht auch wieder entfernen.

CHDH ermöglicht u.a.

  • RAW-Dateien, Belichtungsreihen, volle manuelle Kontrolle ĂŒber die Belichtung, Zebra-Modus, Live-Histogramm, Gitter, usw.
  • Bewegungserkennung – Trigger Exposition in Reaktion auf Bewegung, schnell genug, um einen Blitz zu fangen.
  • USB Fernbedienung – mit einem einfachen DIY Fernauslöser können Sie Ihre Kamera fernsteuern.
  • Scripting – Steuerung-CHDK und Kamera-Funktionen mit UBasic und Lua-Skripten ermöglichen time lapse, Bewegungserkennung, erweiterte Belichtungsreihen und mehr.
  • 


Wer sich fĂŒr weitere Einzelheiten interessiert, schaut bitte hier oder ins Handbuch oder ins Forum.

Ein Bewegungsprogramm, welches genau die BedĂŒrfnisse von Luftbildfotografen erfĂŒllt, ist das “KAP & UAV Exposure Control Intervalometer Script” von waterwingz, das es hier zum dowload gibt.

 

Ich möchte an dieser Stelle aber vom persönlichen Umgang mit der etwas anderen Firmware berichten.

Die benutzte Kamera ist eine Canon A 3300 IS, die ich eine Zeitlang benutzt habe, nachdem meine Canon S 95 leider aus der Leine auf den Boden gefallen ist und zerstört wurde.

Eine 4 GB-SD-Karte unter Windows FAT 32 formatiert

Mit Canon A 3300 IS ein Foto aufgenommen, um Firmware bestimmen zu können

Mit einer Software nach Wunsch die Original-Firmware auslesen

Die zur Kamera passenden Firmware hier herunterladen und ausgepackt auf die Karte kopieren

SD-Karte
SD-Karte

Die nun beschriebene, manuelle Startmethode ist nicht fĂŒr die folgenden Kameras verfĂŒgbar: G11, S100, SX1,SX20, SX120

 

Kamera mittels Wiedergabe-Button starten, MenĂŒ-Button drĂŒcken, im MenĂŒ ganz herunterscrollen bis “Firm Update” erscheint, anwĂ€hlen

DSC_0409und die Frage “Update firmware version 1.0.0.0  –>1.1.0.0 ” mit “OK” beantworten

DSC_0412Auf dem Display erscheint nun das CHDK-DE-Logo

DSC_0414Wiedergabe-Button betÀtigen und die Kamera befindet sich im CHDK-Modus, erkennbar am Programmnamen und dem alt-Button am unteren Display-Rand

DSC_0415BetĂ€tigt man nun den MenĂŒ-Button erscheint das CHDK-HauptmenĂŒ, DSC_0417betĂ€tigt man den FUNC/SET-Button erscheint das Skript-MenĂŒ

DSC_0406GewĂŒnschte Einstellungen vornehmen, Skripte laden, Skript-Einstellungen wĂ€hlen-alles ist nun möglich

DSC_0407

Bis hierher befindet sich der Schieber an der Speicherkarte in der ungesperrten Stellung, sobald der Schieber die Speicherkarte sperrt, erscheint beim Einschalten der Kamera mit dem Ein-/Aus-Knopf sofort das CHDK-DE-Logo und die Kamera arbeitet in diesem Modus

DSC_0414

Wer eine englische Beschreibung bevorzugt, kann auch ein sogenanntes All-In-One-Programm benutzen, dass unabhÀngig von der Kamera die richtige CHDK-Version herunterlÀdt, die SD-Karte vorbereitet und CHDK auf diese Karte kopiert.

http://www.zenoshrdlu.com/stick/stick.html

Vielen Dank an msl fĂŒr diese Kurzanleitung fĂŒr Ungeduldige

2 Kommentare zu „CHDK – Canon Hacker Development Kit“

  1. Ich bitte darum, die direkte Verlinkung von Bildmaterial der CHDK-Forum-Seite zu unterlassen. Wir sind nicht der Bild-Bildhoster dieser Seite hier. Über den geklauten Text reden wir mal nicht.

    Es ist schon sehr merkwĂŒrdig, wie hier dem Quellenrecht umgegangen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.