Das neue Jahr

beginnt KAP-technisch gesehen nicht schlecht-zwar konnte ich bis jetzt nur schon bekannte Plätze besuchen, aber auch dort gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Die Ziele waren im Januar der Dortmund-Ems-Kanal in Dortmund-Ellinghausen

Die Brücke
Brücke über den Dortmund-Ems-Kanal
Doppelvierer
Doppel-Vierer beim Training

und  im Februar der Kanal in Vinnum an der Lippe-Überquerung

Kanalbrücke über die Lippe
Kanalbrücke über die Lippe

das Trianel-Kohle-Kraftwerk in Lünen im März

Trianel - a coal-fired power station
Trianel Kohle-Kraftwerk

und die ehemalige Kohlereservefläche in Dortmund-Ellinghausen ebenfalls im März

Industriekultur
Neue Heimat für bedrohte Vogel- und Amphibienarten

Entstehen soll eine Landschaft, die ganz auf die Bedürfnisse der Tiere angepasst ist.
Im Klartext: Rohbodenflächen, Wiesenflure und Kleingewässer. Eben alles, was Heide- und Feldlerche, Flussregenpfeifer, Schwarzkehlchen und die Kreuzkröte für ein artgerechtes Leben benötigen.
Bei der Stadt Dortmund heißt es, dass dort die bestmöglichen Voraussetzungen für eine Umstrukturierung gegeben seien. Für die Anlage der Lebensräume muss die Stadt die bestehenden Landschaft zunächst umfangreich umwandeln, um den Lebensraumanforderungen der geschützten Arten bestmöglich entsprechen zu können.
Sieht leider etwas aus wie in Bitterfeld nach der Wende, aber wenn die Stadt sagt, dass alles so richtig ist, habe auch ich natürlich keine Bedenken .

This Post Has Been Viewed 30 Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hat sich in letzter Zeit die Anzahl der Spam-Kommentare vervielfacht. Deshalb vor dem Abschicken bitte diese kleine Rechenaufgabe lösen. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.