An die Nordsee

Bevor es heute zu einem Kurzurlaub an die Nordsee geht, hier ein paar Bilder vom Wochenende, an dem ich Dank guter Wind- und Wetterverhältnisse noch vorhandene Gebäude ehemaliger Zechen fotografieren konnte. In Dortmund-Eving war das der (Luft)-Schacht V der Zeche Minister Stein.

Schacht V
Schacht V der Zeche Minister Stein

Am Samstag sind wir dann nach Herten gefahren und haben dort einen schönen Vormittag auf dem Gelände der ehemaligen Schachtanlage „Schlägel & Eisen“ verbracht. Und natürlich einige Luftbildaufnahmen gemacht.

Zeche Schlägel & Eisen
Zeche Schlägel & Eisen
Zeche Schlägel & Eisen
Zeche Schlägel & Eisen

An der Norseeküste…

Mal schauen, was uns am Wattenmeer erwartet. Ich hoffe, wir können ein paar schöne Aufnahmen mitbringen.

Bis dahin.

Eine kurze Zusammenfassung

Da sich in den letzten Tagen nicht sehr viel Neues ereignet hat, habe ich auf tägliche Blogbeiträge verzichtet und möchte dafür lieber eine kurze Zusammenfassung liefern. Konstruktiv hat sich so Garnichts getan, dafür habe ich meine Ausrüstung bei zahlreichen Flügen testen können.

Seit ich die Minimal-Rig fertig gestellt habe, ist die Anzahl der Aufstiege und die Anzahl der Bilder, die auch das gewünschten Motiv zeigen, stark angestiegen. Ich bin jetzt in der Lage auch bei schwachem Wind die Kamera in die Luft zu bekommen, da das Gesamtgewicht der Rig  unter 300 Gramm liegt.
Die Anzahl der Bilder, die das gewünschte Motiv zeigen, -durchaus auch aus unterschiedlichen Positionen-, ist ebenfalls gestiegen, weil ich die Rig vor dem Aufstieg darauf ausrichten kann. Den Rest erledigt der Drachen durch seine Bewegung innerhalb seines Windfensters.

Ein paar Beispielbilder
Container Terminal Dortmund
Container Terminal Dortmund

Erntezeit
Erntezeit

Ach, Du dickes Ei!
Ach, Du dickes Ei!

 

Steinkohlekraftwerk Lünen-Stummhafen
Steinkohlekraftwerk Lünen-Stummhafen

Demnächst mehr, da ja bald unser Herbst-Aufenthalt an der Nordsee ansteht.

Pokémon GO

„Mach dich auf, um draußen wilde Pokémon zu finden und zu fangen.“
So heisst es auf der Seite zum entsprechenden Spiel. Das habe ich mir zu Herzen genommen und bin gleich los. Und was soll ich Euch sagen, auf der Drachenwiese bin ich gleich fündig geworden.

Pokémon GO in the air
Pokémon GO in the air

Ich habe doch tatsächlich Glumanda gefangen! smile
Den Drachen habe ich irgendwann gegen Ende des letzten Jahrtausends gebaut, als mein Sohn ganz wild nach diesen kleinen Monstern war.
Zwischenzeitlich war es etwas still um dieses Spiel geworden, doch nun ist es wieder da.
Der Drachen aber war die ganze Zeit über existent, und das nicht digital, sondern real. Aber leider ist das Drachenbauen und das Drachenfliegen heutzutage nicht mehr so angesagt.

Jetzt wird’s aber Zeit

Erst vollmundig jeden Tag einen Beitrag versprechen und dann nicht liefern. So geht es aber nicht. no
Leider hatten andere Projekte in meinem Umfeld Vorrang, so dass es etwas gedauert hat, bis ich mal wieder etwas zum Besten gebe.

In der Zwischenzeit ist nicht nur eine weitere, leichtere Kamerahalterung fertig geworden, nein, ich habe sie auch schon ausprobieren können. Sie besteht aus Holz und ist manuell sowohl im PAN-als auch im Tilt-Bereich verstellbar, was natürlich vor dem Start erfolgen muss.

Minimal-Holz-Rig
Minimal-Holz-Rig

Und hier ein paar Bilder, die ich damit aufgenommen habe.

Wasserkreuz Castrop-Rauxel
Wasserkreuz des Rhein-Herne-Kanals mit der Emscher

Lanstroper See mit Ei
Lanstroper See mit Ei

Bergsenkungs-See
Bergsenkungs-See „Auf dem Brink“ in Kemminghausen

Ich werde jetzt besser keine Ankündigungen mehr verfassen, da ich nicht weiss, wie sich die Wohnungsrenovierung, die mich momentan beschäftigt, weiter entwickelt. Aber ich denke, das eine oder andere Bild werde ich in nächster Zeit schon noch posten können.