Fanø 2016 – Tag 3

Der Nieselregen, der in der Nacht begann, hat leider noch nicht nachgelassen. Aber wir sind dennoch zum Strand gegangen und haben die kleine Flowform ausgepackt. Der Wind kommt mit 4-5 Bft aus östlicher Richtung und ist etwas ruppig.
Am Strand ist noch nicht viel los, obwohl so mancher Drachenflieger seinen Drachen starten lässt.

Cody-Start
Cody-Start

Mal abwarten wie sich die ganze Sache entwickelt, aber Fanø ist ja bekanntlich auch bei Regen schön 😉

Fanø 2016 – Tag 2

Sønderho
Blick auf Sønderho

Da auch heute das Wetter sich trotz anders lautender Ansagen von seiner guten Seite zeigte fuhren wir mit den Rädern zum KAPen nach Sønderho. Nach einer Erkundung der Gegend auf der Suche nach einem lohnenden Motiv landeten wir auf einer Düne in Hønen mit Blick auf das Dorf und den Kåver. Der Wind kam aus südostlicher Richtung und wechselte wiederholt in seiner Stärke, aber der Delta war nicht sehr beeindruckt. Hatte der Wind am Anfang nur für die Minimal-Rig gereicht, hätte ich am Ende, vor allem in der Höhe, ruhig etwas Schwereres verwenden können.

Sønderho mit kåver
Sønderho mit Kåver

Nachdem die Aufnahmen im Kasten waren fuhren wir am Strand entlang nach Rindby, um noch ein wenig zu plauschen. Am Abend dann noch den Flare am Haus fliegen lassen und auch der 2. Tag ging zufriedenstellend zu Ende.
In der Nacht begann es dann leider zu regnen. Mal schauen was der 3. Tag so bringt.

Fanø 2016 – Tag 1

Dank des frühen Aufbruchs mitten in der Nacht – Abfahrt in Dortmund um 2:45 Uhr – hatten wir eine entspannte Anreise über freie deutsche Autobahnen und über idyllische Landstrassen in Dänemark. Wie schon im letzten Jahr besuchten wir die Skulptur „Der Mensch am Meer“ in Esbjerg, um ein paar Luftbilder aufzunehmen. Da das Wetter heute im Gegensatz zu letztem Jahr schön sonnig war, hat sich dieser kleine Umweg mehr als gelohnt.

Menschen am Meer
Menschen am Meer in Esbjerg

Nach der kurzen Überfahrt waren wir dann endlich wieder auf der Insel. Haus beziehen, Strand besuchen und Bekannte begrüßen rundeten den ersten Tag ab.

Menja in Nordby
In Nordby am Hafen