Fanø 2015 – Tag 3 und 4

Tag 3 brachte neben etwas Regen und niedrigen Temperaturen um die 11° C nicht wirklich viel Erwähnenswertes. Am Strand war gar nichts los, weil es einfach zu ungemütlich war. Also mit dem Rad ein paar Besorgungen machen und, ganz wichtig, Haus für 2016 reservieren lassen 😆 .
Dafür gab es am Dienstag dann bei steigenden Temperaturen mit blauem Himmel Drachenwetter vom Feinsten, der Wind kam mit 4 bft aus West und war schön gleichmäßig. Dabei fing es morgens, als wir in Sønderho Luftbildaufnahmen an der Seemarke machen wollten, mit einem lauen Lüftchen an, das nicht mal den Delta in die Höhe befördern konnte. Am Nachmittag dann aber obige Bedingungen.

Kåver in Sønderho
Blick über Rindby

This Post Has Been Viewed 48 Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hat sich in letzter Zeit die Anzahl der Spam-Kommentare vervielfacht. Deshalb vor dem Abschicken bitte diese kleine Rechenaufgabe lösen. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.