Haferernte in Holthausen

Eigentlich wollte ich am Donnerstag lediglich das Belichtungsskript von waterwingz ausprobieren als ich am späten Abend nach Holthausen auf’s Feld gefahren bin. Umso erfreuter war ich als ich dort die Erntemaschinen im Einsatz sah. Schnell den Delta an den Himmel und die Kamera in die Leine.

Haferernte

Weitere Bilder von heute gibt’s hier.

Leider haben die Bilder durch einen automatisch vom Programm gewählten hohen ISO-Wert ein Rauschen. Vielleicht sollte ich die Voreinstellungen noch mal überdenken.

Am Tag zuvor war ich am Bergsenkungsee „Auf dem Brink“ in Kemminghausen, weil ich nach den spärlichen Ergebnissen in der KAP-Woche mehr Bilder vom See haben wollte.

Der im Naturschutzgebiet gelegene Teich, durch Bergsenkung entstanden, wird umsäumt von Schwarzerlen, die in der Wasserfläche eine mangrovenähnliche Wuchsform ausgebildet haben. (Quelle: Wikipedia)

Einige weitere Bilder von dieser Stelle findet Ihr bei Flickr.

Kap in Holthausen

Wieder mal Holthausen, diesmal jedoch an anderer Stelle als sonst: am Dortmund-Ems-Kanal in der Nähe der ehemaligen „August Krämer Brennerei“

ehemalige Brennerei am Dortmund-Ems-Kanal

Weitere Bilder aus Holthausen im Flickr-Album.

Auto-KAP + Fernsteuerung funktioniert

Auto-KAP und Fernsteuerung gleichzeitig in einer RIG

Die Einzelteile für diesen Umbau hatte ich schon ein paar Tage hier herumliegen, jetzt habe ich mich endlich mal aufgerafft, alles zusammen zu bauen.
Zur Funktionsweise: schalte ich die Steuerung an der RIG ein startet ein Programm, das automatisch 3 Neigepositionen anfährt und die Kamera auslöst. Nach der 3. Position dreht die Halterung um 20° weiter um wiederum 3  Bilder zu machen. Zuständig für diesen Ablauf ist ein 6-Kanal Servo-Controller von Pololu.
Schalte ich jetzt die Fernsteuerung ein und gebe mittels Schaltknüppel ein Steuer-Signal auf den Pololu 4-Kanal Multiplexer übernimmt die Fernsteuerung das Kommando über den Tilt- und den Pan-Servo und löst die Kamera zum gewünschten Zeitpunkt aus.
Schalte ich das Steuer-Signal ab, läuft die Steuerung wieder mittels Auto-KAP weiter.
Die Auslösesignale für die Canon-Kamera, auf der CHDK läuft, werden mittels eines SMD-Leistungsschalters gewandelt und lösen die Kamera aus, wenn am USB-Eingang 5V anliegen.
Das soll mir helfen,uninteressante Bildbereich während einer 360°-Drehung zu überspringen und nur die interessanten Bereiche automatisch aufzunehmen.
Soviel zur Theorie 😕

 

DO-Kaping

Gestern Abend erste Luftbildaufnahmen nach dem Urlaub in Fanø. Zwar war das Licht und auch der Wind nicht so wie auf der Nordseeinsel, aber ich war zufrieden, überhaupt etwas (Luftbild)fotografieren zu können 😆

Am Zechenbahnhof in Dortmund-Eving