Projekt 365

Da der Jahreswechsel traditionsgemäß ein Termin ist, an dem man gute Vorsätze für’s neue Jahr fasst, habe ich mich entschlossen, ab heute jeden Tag ein Foto zu posten. Diese Idee ist sicherlich alles andere als neu oder innovativ, aber ich möchte mal versuchen, ob und wenn ja, wie lange es mir gelingt, dieses Vorhaben durchzuhalten. Und da ist ein solches Projekt sicherlich ein Anreiz, der dabei hilft, getreu dem Motto: wenn ich ein Projekt nicht abarbeiten kann, beginne ich einfach ein neues  😀
Wobei schon jetzt klar ist, dass nicht nur Drachen oder Luftbild bezogene Fotos dabei heraus kommen werden, aber ich lasse mich einfach mal überraschen.

 

Bild 1- 28.12.2014

Dieses Projekt bekommt eine eigene Seite und wird hier weitergeführt.

Winterprojekt 2014: Sechseck-Drachen

Nachdem der Bau des Flare-Drachens schon wieder ganz gut geklappt hat, habe ich mir überlegt, mich an ein schon seit 1998 in der Planung befindliches Projekt zu machen:
einen Sechseck-Drachen nach dem Vorbild des „Seven-Sister“-Drachens, mit dem einst Randy Tom „Champion of the Year“ geworden ist.
Der Drachen besteht aus 7 kleineren Sechsecken, die zu einem großen Sechseck zusammengenäht werden. Hier mein „Dortmund“- Entwurf dieses Drachens:
6eck2-dortmundDie Motive sind alle appliziert, wie ich das mache, habe ich hier beschrieben.
Mittlerweile sind die sieben Motive fertig und ich habe sie mal probeweise ausgelegt.

Sechseck_einzelnDamit mir auch kein Fehler unterläuft, habe ich unseren Mops mit der genauen Untersuchung der Einzelteile beauftragt. Das Bild zeigt, dass er seine Aufgabe sehr ernst nimmt.
Jetzt werden noch die bunten Dreiecke ausgeschnitten und alles vernäht. Den fertigen Drachen werde ich natürlich hier zeigen.

Bis dahin wünsche ich Allen, die sich hierhin verirrt haben,

einen guten Rutsch
und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2015.

Flare 2014

Heute hat mein neuester Drachen, ein Flare mit den Abmessungen 1,8 m x 1,25 m) seinen Jungfernflug erfolgreich absolviert. Es herrschte ein nur schwacher Wind, aber ich glaube, er fliegt ganz gut.

Flare nach Wolfgang Sch.

Das Aufbringen der Applikation habe ich hier beschrieben.

Spätsommer 2014

War das ein schönes Spätsommer-Wochenende? Die schon fast sommerlichen Temperaturen mit einem ganz ordentlichen Wind, der hin und wieder mal etwas böig daherkam, waren die beste Voraussetzungen, einen Drachen steigen zu lassen und Luftbildaufnahmen zu machen.
Am Freitag-Spätnachmittag habe ich die schon tief stehende Sonne genutzt, um nochmal eine Versuch zu unternehmen, den Malakow-Turm der ehemalichen Zeche „Fürst Hardenberg“ in Dortmund-Lindenhorst abzulichten. Drachen war der Delta, als Schnur reichte eine 1,5mm Kevlar-Leine.

Hardenberg_Malakow4

Samstag bin ich dann zur Uni Dortmund gefahren. Nach den letzten Aufnahmen aus östlicher Richtung war ich jetzt im Westen des Campus tätig. Der Wind war zwar schon etwas stärker und vor allem wesentlich böiger als gestern, aber auch heute verrichtete der Delta seine Arbeit anstandslos.

TU-Dortmund_West10

Am Sonntag wollte ich einen Versuch erneut auf einem ehemaligen Zechengelände versuchen, diesmal in Dortmund-Mengede. Das Gelände ist inzwischen schön aufbereitet und es ist dort ein durchaus ansehnlicher Park entstanden. Da aber sowohl im Osten als auch im Norden unmittelbar am Rand des Parks Eisenbahnstrecken mit Oberleitungen verlaufen, war ich bei den heutigen Windverhältnissen, SW-Wind der Stärke 3-6 bft (in Böen), etwas vorsichtiger und brach nach ca. 45 Minuten und mehreren Drachenwechseln mein Vorhaben doch lieber ab.

Hansemann8

Mehr Bilder des Wochenendes bei Flickr.

Abend-KAP in Holthausen

Holthausen im Abendlicht

Ein paar Daten zu dieser Aufnahme: es handelt sich um ein Panorama, welches aus 7 Einzelbildern erstellt wurde. Die Einzelbilder habe ich mit einer Canon S110 aufgenommen, die in der Drachenleine hing, die wiederum zu einem Delta führte. Aufnahmehöhe ca. 70 Meter. Der Wind kam aus SW und hatte eine Stärke von 2-3 bft.
Das Pano hat eine Originalgröße von 8215 x 4465 px und ist bei Flickr hinterlegt.

Drachenfest Lünen 2014

DSC_0211
Weitere Bilder von diesem sehr schönen Drachenfest, welches in diesem Jahr schon zum 25. Male ausgetragen wurde, findet Ihr wie gewohnt bei Flickr.
Zwar ist der Veranstalter mittlerweile ein anderer, das Drachenfest hat aber durch diesen Wechsel keineswegs gelitten, es ist meiner Meinung nach vielmehr fast wieder so wie es in der Anfangszeit mal war.
Zwar gab es nicht sehr viel Wind, doch die Teilnehmer bemühten sich, den zahlreichen Zuschauern ihre Drachen zu präsentieren und ihnen unser Hobby ein wenig näher zu bringen. Danke dafür.

Timer-Rig

Als ich neulich bei IKEA war, fiel mir ein, dass ich ja immer noch mal einen Timer als Antrieb der PAN-Achse bei meiner Minimalrig ausprobieren wollte. Also für 5,99 € den Küchentimer „Ordning“ mitgenommen.
Nach dem Zerlegen, was ausnahmsweise mal problemlos funktionierte, stellte ich fest, dass die beiden Häften nur ineinander gesteckt werden.

IKEA-Kitchen-Timer2
IKEA-Kitchen-Timer zerlegt

Also musste ich noch einen Bügel biegen und befestigen, der ein Auseinanderziehen verhindert. Auf dem Deckel ist eine Scheibe geschraubt, die die Aufnahme für das Pendel/das Picavet hält.

IKEA-Kitchen-Timer5
Timer-RIG komplett mit Pendel.
Die Neigung wird manuell eingestellt

Demnächst werde ich die Rig mal probieren, momentan haben wir hier kaum Wind.