Fanø 2013- Tag 12

Ein Tag, an dem sich mal nicht Alles um Drachen gedreht hat: 
am Morgen springt das Auto nicht an, nachdem es gestern beim Start am Strand schon Schwierigkeiten bereitet hatte. Da brachten wir es aber dank eines Starthilfekabels und eines freundlichen Drachenfreundes doch noch zum Laufen. Jetzt also Batterie ausbauen und mit dem Rad zur Werkstatt, eine neue besorgen. Der sehr hilfsbereite Werkstattmann leiht uns bis morgen, wenn die richtige Größe herangeschafft ist, eine nicht ganz so passende, aber funktionierende Batterie, damit wir weiter automobil sein können. Bei dieser Fahrt nach Nordby sind wir das erste Mal am heutigen Tag nass geworden.
Dann waren wir kaum am Strand, wieder mit dem Rad, fing es zum zweiten Mal an zu regnen und wieder wurden wir nass.
Am Abend dann aber doch noch was mit Drachen: Boldrehen am Strand.

Bol1 Bol2 Bol3

 

Und dann kam der Nebel

Nebel-am-Strand

 

 

This Post Has Been Viewed 35 Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leider hat sich in letzter Zeit die Anzahl der Spam-Kommentare vervielfacht. Deshalb vor dem Abschicken bitte diese kleine Rechenaufgabe lösen. Danke! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.